KOSTENLOSER VERSAND IN EUROPA  BEWERTUNG 4.9 VON 5

Unser Ökologischer Fußabdruck

"Als nachhaltiges Unternehmen ist der Beitrag zum Klimaschutz ein zentrales Anliegen für uns und fest in unserem 6-Säulen-Nachhaltigkeitskonzept verankert."

- Carina A., Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit und der Nachhaltigen Unternehmensentwicklung

 

Die Definition des CO2-Fußabdrucks
Der CO2-Fußabdruck ist das Ergebnis einer Emissionsberechnung bzw. CO2-Bilanz. Er gibt an, welche Menge von Treibhausgasen durch eine Aktivität, einen Prozess oder eine Handlung freigesetzt wird. Diese Menge wird im sogenannten CO2-Äquivalenten (CO2e) angegeben. Für jedes einzelne Produkt lässt sich ein CO2-Fußabdruck erstellen, der die Summe der Emissionen umfasst, die durch die Herstellung, die Nutzung sowie durch die Verwertung und Entsorgung des jeweiligen Produktes entstehen. Auch für Aktivitäten und Prozesse, wie beispielweise eine Dienstreise oder eine Veranstaltung, lässt sich ein detaillierter CO2-Fußabdruck berechnen. Durch die exakte Berechnung der so freigesetzten Emissionen sind Einzelpersonen und Unternehmen in der Lage, die eigene Ökobilanz zu kontrollieren und durch Reduktion und Kompensation stetig zu verbessern.

Der Ökologische Fußabdruck von LANASIA
Seit unserer Unternehmensgründung identifizieren wir immer neue Potentiale, unsere CO2 Emissionen zu reduzieren.

CO2 sparende Methoden unseres Unternehmens im Überblick:

  • LANASIA identifizert laufend neue CO2 Einsparungspotentiale in allen Bereichen. Dazu zählt unser Unternehmen, der Design Prozess, die Produktion sowie der Logistikprozess.

  • Nicht notwendige Emissionen werden laufend reduziert.

  • Notwendige Emissionen werden über Spenden an Umweltschutzinitiativen kompensiert (Für weitere Informationen verweisen wir auf unseren Blogpost: Soziales Engagement).

  • Durch den Beitritt in die Initiative LFCA (Leaders for Climate Action) arbeiten wir in freiwilliger Selbstverpflichtung an der Reduktion und Kompensation unserer CO2 Emissionen. Im Jahr 2021 engagieren wir uns auf europäischer Ebene mit anderen digitalen Unternehmen gemeinsam in einer Klimaschutz Kampagne zur 'Earth Week'.

  • Die UN Sustainable Development Goals sind ein wichtiger Maßstab für unsere nachhaltige Unternehmensphilosophie. 

Unternehmen

  • Ressourcenschonendes Arbeiten (Reduktion von Papier, Abfall, Arbeitsmaterialien)
  • Energieeffizientes Gebäude, das zu 80% Energieautark ist
  • Multimieter Office als nachhaltiger Arbeitsplatz
  • Head-Office befindet sich in einem grünen Industriegebiet in Liechtenstein
  • Förderung von Home-Office
  • Video-Konferenzen als umweltfreundliche Alternative

Design

Produktion

  • Produktionstandort in Portugal/ Europa: kleiner Familienbetrieb (Zum Weiterlesen: Faire Produktion).

  • Produktionsstandort in Bali/ Indonesien: Der Pazifik Staat gilt als weltweites Epizentrum für Plastikmüll – der Hauptgrund dafür ist, dass Industriestaaten wie Deutschland jährlich Tonnen an Plastikmüll in die südostpazifische Region entsorgen.

    LANASIA lässt deshalb Teile der nachhaltigen Kollektionen in auf der Pazifikinsel produzieren. Die lokale Bevölkerung hat kein funktionierendes Abfallsystem, weshalb sie dringend Unterstützung im Waste-Management benötigt. LANASIA setzt sich dafür ein, den Menschen vor Ort die Möglichkeiten des PET-Recyclings aufzuzeigen. Durch das Wiederverwerten von Plastik für unsere nachhaltigen Kollektionen tragen wir maßgeblich zur Reduktion von Plastikverschmutzung bei.

  • Sammelbestellungen anstelle von Einzellieferungen

Logistik

  • Logistik befindet sich in einem grünen Gewerbegebiet (familienfreundliches Unternehmen, vom Deutschen Ministerium für Umwelt und Energie zertifiziert)
  • Verwendung von plastikfreien, nachhaltigen Verpackungsmaterialien
  • Blauer Engel zertifiziertes Papier für Hangtags und Flyer
  • Keine kostenlosen Retouren, um unnötige Emissionen zu vermeiden

LFCA (Leaders for Climate Action)

LFCA ist eine freiwillige Klimaschutzinitiative, der bereits über 300 Unternehmen im digitalen Raum beigetreten sind. Seit Dezember 2020 ist LANASIA ebenfalls Teil der LFCA Community.

Im Rahmen unserer Mitgliedschaft setzen wir uns dafür ein, Einsparungspotentiale unserer CO2 Emissionen zu identifizieren und notwendige CO2 Emissionen zu kompensieren. Unser Ziel ist es, im Jahr 2021 als Unternehmen einen so geringen ökologischen Fußabdruck wie möglich zu hinterlassen. (Hier geht es zum Blogpost: Der ökologische Fußabdruck als Maßstab für Nachhaltigkeit). Durch diese freiweillige Selbstverpflichtung leistet LANASIA einen wichtigen Beitrag zum Pariser Klimaabkommen. 

Die Implementierung der UN Sustainable Development Goals

Die Sustainable Development Goals (SDGs) wurden im September 2015 von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Das Ziel der umfassenden Agenda 2030 ist es, eine globale, nachhaltige Entwicklung in allen Lebensbereichen zu fördern. Unser Unternehmenskonzept orientiert sich stark an den SDGs. Wir sind sehr stolz darauf, bereits 11 der 17 Sustainable Development Goals erfolgreich in unserer Unternehmenskultur umzusetzen und diese laufend zu optimieren.

SDG 1. Keine Armut: Alle Mitarbeiter in unserer Lieferkette werden fair bezahlt. Wir garantieren für die angemessene und soziale Entlohnung jedes Individuums, das sich für LANASIA engagiert.

SDG 3. Gesundheit und Wohlergehen: Die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitarbeiter ist von höchster Priorität für uns. Wir verwenden ausschließlich schadstoffgeprüfte Textilien für unsere Kollektionen und kontrollieren regelmäßig das sichere Arbeitsumfeld aller Beschäftigten.

SDG 5. Geschlechter Gleichheit: LANASIA ist ein Modelabel für Frauen, das sich gegen Diskriminierung aufgrund des Geschlechts ausspricht. Wir kreieren Mode, in der sich alle Individuen mit weiblichem Selbstverständnis bestärkt und selbstbewusst fühlen sollen.

SDG 6. Sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen: In unseren Produktionsstätten garantieren wir für die Einhaltung der vorschriftsmäßigen Hygienestandards der sanitären Einrichtungen und des Trinkwassers.

SDG 8. Gute Arbeit und Wirtschaftswachstum: Wir fördern die menschenwürdigen Arbeitsstandards in unserer gesamten Lieferkette. Dabei setzen wir besonders auf die permanente Weiterbildung und Sensibilisierung der Involvierten im Bereich der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes. Schließlich hilft Bildung nicht nur dem Einzelnen dabei, der Armut zu entkommen, sie generiert ebenfalls eine höhere Produktivität und fördert somit das Wirtschaftswachstum.

SDG 9. Industrie, Innovation und Infrastruktur: Wir setzen auf eine nachhaltige Infrastruktur, die jeden Mitarbeiter als Individuum schützt und berücksichtigt. Zudem bemühen wir uns, in unserem Produktionsstandort auf Bali ein Bewusstsein für ein nachhaltiges Waste-Management zu schaffen, um die Infrastruktur des Plastikmüll Entsorgung zu verbessern.

SDG 10. Weniger Ungleichheiten: Durch höhere Bildung sind Menschen in der Lage, Einkommensungleichheiten zu verringern und die Ausbildung zu verbessern. Durch unsere kontinuierliche Aufklärungsarbeit im Bereich der Nachhaltigkeit und des Umweltschutzes, sowie durch die Etablierung der Community of Consciousness, arbeiten wir daran, Ungleichheiten zu beseitigen und Chancengleichheit zu schaffen. 

SDG 12. Nachhaltiger Konsum und Produktion: Nur wer das Wissen und die nötigen Ressourcen besitzt, Wasser und Energie effizienter zu nutzen oder Hausmüll zu recyceln, kann nachhaltiger wirtschaften. Wir setzen uns kontinuierlich für die Förderung von Bildung in diesen Bereichen ein. Zudem nutzen wir für unsere Bade-, Strand- und Fitnessmode ausschließlich recycelte Stoffe und führen diese wieder in den Stoffkreislauf ein.

SDG 13. Klimaschutz und Anpassung: Bildung spielt eineausschlaggebende Rolle im Kampf gegen die Ursachen und Auswirkungen des Klimawandels. Mit unserem ganzheitlichen Nachhaltigkeitskonzept fördern wir ein nachhaltiges Konsumverhalten unserer Konsumenten. Außerdem streben wir danach, andere Unternehmen dazu zu inspirieren, nachhaltige Faktoren in ihrer Unternehmenskultur zu verankern.

SDG 14. Leben unter Wasser: Der Erhalt der Ökosysteme der Meere ist für LANASIA ein zentrales Anliegen. Durch das recyceln von Meeresplastik tragen wir dazu bei, die Meere nachhaltig von Plastik zu befreien. Weiterhin setzen wir uns dafür ein, durch gezielte Werbemaßnahmen und Kampagnen Aufklärungsarbeit über die vielfältigen Bedrohungspotentiale unserer Meerezu leisten.

SDG 17. Partnerschaft und Erreichung der Ziele: Schließlich setzen wir auf die globale Vernetzung mit nachhaltigen Unternehmen in verschiedenen Foren, wie etwa den Leaders for Climate Action, um die Reduktionssziele des Pariser Klimaabkommens gemeinsam voranzutreiben und unsere Expertise in der nachhaltigen Unternehmensentwicklung zu teilen.

 

PASSENDE ARTIKEL
SALE
NEW
Badeanzug RAPALLO Badeanzug RAPALLO Badeanzug RAPALLO
€  149,00 €  74,00

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.